About

 

Ausstellung

UN-BUILDINGS. ERIK SMITH


Der in Berlin lebende amerikanische Künstler Erik Smith, der von April bis Juni zu Gast bei AIR – ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich war, hat sich während seines Aufenthalts in Krems auf die Entwicklung einer Serie von Skulpturen und Echtzeit-Audioübertragungen konzentriert, die sich mit dem Begriff des „dead space“, jenen ungenutzten und zumeist unsichtbaren Bereichen zwischen benachbarten Stockwerken oder zwischen Außenwänden und Gebäude, auseinandersetzen. Indem Smith peripheren oder absenten Räumen wahrnehmbare Form verleiht, stellt er subtil das vordergründige, vermeintlich Gegebene und Wirkliche in Frage und lenkt die Aufmerksamkeit auf das Unterschwellige, Verborgene, ja „Verdrängte“ jener Räume und Orte. 

Unter diesen raumarchäologischen Vorzeichen, mit jenem Fokus auf das Nichtsichtbare, das Anwesend- Abwesende, geht Smith in der Ausstellung Un-Buildings auch in der Galerie Stadtpark den unsichtbaren, verborgenen Volumina, Spalten und Auslassungen des Institutionsgebäudes nach. Der Künstler versucht das Unsichtbare gar nicht so sehr sichtbar, denn erfahrbar und bewusst zu machen. Das Unsichtbare erweist sich bei Smith – wenn auch subliminal – auf paradoxe Weise als anwesend, indem es latent, mehr mnemisch und affektiv in die aktuelle Wahrnehmung hineinwirkt und so die Präsenz und Wirkung des Ortes mitformt. 


Eröffnung:
02.10.2021, 13.00

Ausstellungsdauer:
03.10. – 20.11.2021

Ort:
Galerie Stadtpark

Öffnungszeiten:
Mi – Sa, 10.00 – 17.00 Uhr

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden